aktuell|Aktuelles Kunst|Ausstellung|Gesicht.et

Ausstellung “Wenn hinter dir die möwe stürzt und schreit” 5.9. – 3.10.2020

Ausstellung
wenn hinter dir die möwe stürzt und schreit

“Zur Eröffnung der Ausstellung 
„wenn hinter dir die möwe stürzt und schreit“ 
am Samstag, den 5. September 2020
laden wir herzlich ein.
Zu sehen werden dann aktuelle Arbeiten von 16 Künstler*innen aus Dortmund, Hamburg, Barendorf und Taipeh sein.
Almut Rybarsch-Tarry | Ana Maria Aviles Toro | Angela Jansen | Ulla Zoller | Anne Töllner | Anne Jannick | Anke Droste | Artur Aleksander Wojtczak | Brigitte Felician Siebrecht | Mathes Schweinberger | Paola Manzur | Susanne Grytzka | Klaus Pfeiffer | Sylvia Reuße | Udo Unkel | Yi An Chien

Zwischen ca. 18.30 und 20.00 Uhr spielt das Unplugged-Trio “SPiIELzone“ – Susanne Ashauer (Bass), Michael Ashauer (Cajon & Percussion), David Tölle (Gesang, Gitarre)

 

Neben Galerie und Gärtchen stehen diesmal auch Hof und Passage zur Verfügung. Die Gästezahl ist allerdings beschränkt. In der Ausstellung selbst können sich gleichzeitig nur vier Personen aufhalten und auch im Innenhof wird die Besucher*innenzahl begrenzt werden.

Bitte die Maskenpflicht und die Abstandsregeln beachten!

Zum Zwecke der Rückverfolgbarkeit legen wir eine Liste aus, in die Ihr Eure Daten eintragen könnt.
Der Eingang zum kunstbetrieb erfolgt von der Straßenseite aus, der Ausgang nach hinten über den Innenhof. Bitte auch im Innenhof Abstand halten und die Maskenpflicht beachten.
Da es keine Eröffnungsrede oder analoge Einführungen in die Ausstellung geben kann, können die Besucher*innen flexibel zwischen 18 und 21 Uhr kommen.

5.9. – 3.10.2020
Der KUNSTBETRIEB”
in Dortmund

 

der kunstbetrieb
Gneisenaustraße 30
44147 Dortmund

aktuell|Aktuelles Kunst|Aus dem Atelier|Ausstellung|Code-Art|Generative Art|interactive art|Künstlerdorf Barendorf|seems like trees

Ausstellung “Kunst im Park” 7.8. – 13.9.2020

Ausstellung „Kunst im Park“
Eröffnung im Rahmen der “Sommernacht im Park” am
7. August 2020 ab 18 Uhr

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf (Außenbereich)

Für die Veranstaltung am 7.8.2020 benötigen Sie ein Ticket. Kosten 5€
https://tickettune.com/waldstadtsommer/veranstaltungen/60/sommernacht-im-park

INFO
In Corona-Zeiten ist Kunstgenuss in geschlossenen Räumlichkeiten schwierig, und im Sommer streben wir in die Natur. Daher bringen wir die Kunst ins Freie – zu sehen im Außenbereich und im Garten der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf. Die Künstler*innen des Dorfes zeigen ihre Werke einmal außerhalb der Ateliers und liefern ungewöhnliche und erstaunliche Blickwinkel und Sichtweisen in das Künstler- und Museumsdorf!

DIE KÜNSTLER
Die Arbeiten der Malerin und New Media Künstlerin Brigitte Felician Siebrecht spielen nicht nur mit den Grenzen zwischen Fotografie, Malerei und Digital Imaging, sondern auch zwischen Natur, Digitaltechnik und Realtität. Die drei Werke aus der Serie „Seems like Trees“ fügen sich harmonisch in die Gartenlandschaft rund um die Fabrikanlage ein, und stellen gleichzeitig eine Abstraktion der Naturidylle dar.
Mit ihrer aktuellsten Arbeit „Fake News (Virus)“ nimmt sie Bezug auf die Corona-Pandemie und geht der Frage nach der Macht von Information und ihrer Auswirkung auf unsere Wahrnehmung nach. Durch eine Art ornamentaler Codierung wird das Bild über Smart Phones erkennbar.

Der Fotograf Gisbert Körner richtet seinen Blick auf das scheinbar Unauffällige und die kleinen Dinge, die beim Gang durch die Stadt zu sehen sind. Seine insgesamt vier großformatigen fotografischen Werke nutzen das stilbildende Fachwerk des Dorfes als Ausstellungsfläche. Zwei der Fotografien sind Wand-Raum-Abstraktionen, in denen Ausschnitte von Szenen eine neue formal-künsterische Ordnung erhalten. Die beiden anderen Fotografien zeigen die polnische Künstlerin Kaja Renkas aus der Partnerstadt Chorzów. In den Porträts, die Gisbert Körner während des Kunstaustausch-Projekts anfertigte, werden einmal nicht ihre Arbeiten, sondern die Grafik-Künstlerin selbst zum Kunstwerk.

Drei mediale Arbeiten von Brigitte Felician Siebrecht und Michael Strauss sind in den Fenstern der Gelbgießerei zu sehen: Michael Strauss zeigt seine Installation „Omas Kasten“ sowie „Spaziergang durchs Dorf“ – ein Rundgang durch das Barendorf mit neuen Einblicken und Perspektiven.
Brigitte Felician Siebrecht gibt mit ihrer Installation „Die Madonna von Barendorf (Die UnSicherheits Cam) dem Barendorf eine eigene Pilgerstätte – auch hier geht es um das Thema der Verlässlichkeit von Wahrnehmung.

Die Arbeiten führen sich nahtlos in den bestehenden Skulpturengarten ein, in dem sich bereits die Holzobjekte des Barendorfer Künstlers Konrad Horsch mit ihrem Pilzbefall und Mossbewuchs der natürlichen Umgebung schrittweise (wieder) anpassen. Den Bogen vom natürlichen Holzobjekt über das künstlerische Schaffen zum industriellen Fertigungsort Barendorf spannen seine überdimendionalen Öhrnadeln. Während der „Sommernacht im Park“ sind zudem seine Partner der Galerie ZWEIPUNKTDREI, Angela Boeckmann und Hennik Gausling, zu Gast in Barendorf.

Für eine Nacht erhält die Fabrikanlage eines ihrer alten Wasserräder zurück – zumindest virtuell. In einer Ton und Bild-Installation lässt der Videokünstler Michael Strauss wieder ein historisches Rad seine Runden drehen, angetrieben von der Wasserkraft. Das „virtuelle Wasserrad“ ist nur während der Veranstaltung „Sommernacht im Park“ am 7. August zu sehen.
Das Wasser ist ebenfalls Thema in der audio-visuellen Installation „watar – die essenz“ von Brigitte Felician Siebrecht. Hier entstehen audio-visuelle Kompositionen mittels eines von der Künstlerin geschriebenen Zufalls-Algoritmus’.

SOMMERNACHT IM PARK
https://www.iserlohn.de/stadtmarketing-tourismus/projekte/projekte-stadtmarketing/waldstadtsommer/veranstaltungen/sommernacht-im-park/
Nur während der Veranstaltung „Sommernacht im Park“ am 7. August sind die Werke in der Dunkelheit beleuchtet.

Die Ausstellung entstand als Ersatz zur ausgefallenen Ateliernacht in Zusammenarbeit zwischen den Städtischen Museen Iserlohn und den Barendorfer Künstler*innen und ist bei freiem Eintritt jederzeit im Außenbereich der Fabrikanlage zu sehen.

aktuell|Aktuelles Kunst|Ausstellung|Where is my Code

Ausstellung “Grafik aus Dortmund 2020” 4. – 26. Juli 2020

Ausstellung Grafik aus Dortmund 2020

SA 04.07. bis SO 26.07.2020

INFO
48 heimische Künstler*innen bewerben sich in diesem Jahr mit jeweils zwei Grafikarbeiten um die Aufnahme in den Dortmunder Kunstkalender – in der Mittelhalle des Depots sind sie alle zu sehen!

Ich bin mit 2 Arbeiten aus der Serie “Where is my Code” vertreten.

In der Ausstellung des vom Kulturbüro Dortmund organisierten und von der Sparkasse geförderten Wettbewerbs “Grafik aus Dortmund“ besteht zudem die Möglichkeit, die Originalgrafiken zu erwerben. Eine tolle Gelegenheit, ausgewählte Werke zu erstehen und die lokale Kunstszene zu unterstützen!

Eine Jury wird am Ende zwölf Werke für den Kalender auswählen, welcher dann in limitierter Auflage erscheint. Traditionsgemäß überreicht der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund diesen exklusiven Kalender an Partner und Freunde im In- und Ausland.

Der Eintritt ist frei und wir freuen uns auf Euch! Aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen bitte an die Mund-Nase-Bedeckung denken.

Öffnungszeiten:
DO – FR 17 – 20 Uhr
SA – SO 16 – 19 Uhr

aktuell|Aktuelles Kunst|Ausstellung

Ausstellung “Wie geschnitten Brot” 31.8. – 29.9.2019

Ausstellung Wie geschnitten BRot

Ausstellung
Wie geschnitten Brot

Kunst zum eher kleinen Preis … Grundnahrungsmittel für Alle!

Eröffnung der Ausstellung im Rahmen des Hafenspaziergangs
Ausstellende KünstlerInnen:
Almut Rybarsch-Tarry
Ana Avilés Toro
Angela Jansen
Anke Droste
Anne Jannick
Artur Aleksander Wojtczak
Brigitte Felician Siebrecht
M.T. Ghorbanali
Kirian
Klaus Pfeiffer
Mathes Schweinberger
Susanne Grytzka
Sylvia Reuße
Udo Unkel

31.8. – 29.9.2019
Der KUNSTBETRIEB”
in Dortmund

 

VERNISSAGE 31. August 2019 ab 17 UHR

 

der kunstbetrieb
Gneisenaustraße 30
44147 Dortmund

aktuell|Aktuelles Kunst|Presse

create I speak / Ausstellung “machtvoll” (nordstadtblogger 15.5.2019)

create I speak (Ausschnitt)

“Für Brigitte Felician Siebrecht gilt der Satz: „I create as I speak.“ So finden sich denn auch Worte, Sätze und überlappende Sätze und Worte ihre Bilder. Bei der Betrachtung der Bilder von Siebrecht könnte einem auch in den Sinn kommen: „Abracadabra“. Zauberhaft und sinnlich, aber auch verstörend tiefschichtig, sind die Bilder von Siebrecht…”

nordstadtblogger 15.5.2019

Fotos: Gerd Wüsthoff / nordstadtblogger

aktuell|Aktuelles Kunst|Ausstellung

Ausstellung “machtvoll” 11.5. – 22.6.2019

Ausstellung
MACHTVOLL
Positionen aus der Kunst zum Wesen der Macht

Almut Rybarsch-Tarry |
Anke Droste |
Brigitte Felician Siebrecht |
Klaus Pfeiffer |
Susanne Grytzka |
Udo Unkel |

11.5. – 22.6. 2019
Der KUNSTBETRIEB”
in Dortmund

 

VERNISSAGE 11. MAI 2019 ab 19 UHR

 

der kunstbetrieb
Gneisenaustraße 30
44147 Dortmund

aktuell|Aktuelles Kunst|Ausstellung

Ausstellung “Der Himmel ist blau” 1.9.2018 – 6.10.2018

PLAKAT der HIMMEList BLAU - Ausstellung

Ausstellung “Der Himmel ist blau”
1.9.2018 – 6.10.2018
Der KUNSTBETRIEB”
in Dortmund

21 Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei, Installation, Fotografie, Film und Urbanart stellen aus.

VERNISSAGE 1. SEPTEMBER 2018 ab 18 UHR
Einführung: Simone Rikeit, Kunsthistorikerin

KünstlerInnen | Arbeitsbereich
Almut Rybarsch-Tarry | Objektkunst, Plastik
Ana Maria Aviles Toro | Malerei, Grafik
Angela Jansen | Malerei
Anke Droste | Malerei, Fotografie, Installation
Annelie Sonntag | Malerei
Artur Aleksander Wojtczak | Malerei
Brigitte Felician Siebrecht | Malerei, Grafik
Egon Huneke | Malerei, Grafik
Hendrik Müller | Fotografie
Horst Herz, Film | Fotografie
Kirian | Malerei
Klaus Pfeiffer | Fotografie
Mathes Schweinberger | Zeichnung, Malerei
Paola Manzur | Installation, Grafik, Fotografie
Susanne Grytzka | Malerei, Objektkunst, Installation
Suse Solbach | Malerei, Grafik
Mohammad Thagi Ghorbanali | Bildhauerei, Objektkunst
Udo Unkel | Objektkunst, Installation, Plastik
Ute Brüggemann | Malerei, Grafik
Vanessa von Wendt | Malerei
Wolfgang Kienast | Objektkunst, Grafik

 

der kunstbetrieb
Gneisenaustraße 30
44147 Dortmund

aktuell|Aktuelles Kunst|Ausstellung

Finissage “Werkschau 2018” am 14.7.2018

Finissage Werkschau 2018 der Kunstbetrieb Dortmund

FINISSAGE
WERKSCHAU 2018
14.7.2018
11 – 13 Uhr
Der KUNSTBETRIEB”
in Dortmund

Almut Rybarsch, Anne Jannick, Anke Droste, Klaus Pfeiffer, Brigitte Felician Siebrecht, Udo Unkel, Sylvia Reuße, Susanne Grytzka, Mathes Schweinberger, M.T. Ghorbanali

 


“Wir zeigen im betrieb die Ausstellung: „WERKSCHAU 2018“
Wir zeigen eine Auswahl aktueller Werke einiger Künstlerinnen und Künstler, die in den letzten sieben Jahren bei uns ausgestellt haben. Die Ausstellung zeigt Malerei, Grafik, Fotografie, Skulpturen, und Objekte.

Gneisenaustraße 30
44147 Dortmund
https://www.facebook.com/kunstort/